Carl Constantin Weber

You Are Viewing

Category Archives: Allgemein

Ein Affenbrunnen für den Kiez

Kopenhageners. 12, Prenzlauer Berg, Berlin Schon vor einigen Wochen habe ich ein kleines Kunst am Bauprojekt für Stephan Thiele Architekten, Berlin abgeschlossen. Der Architekt Thiele realisierte in seinem nachbarschaftlichen Kiez ein mehrstöckiges Wohnhaus (für eine freie Baugemeinschaft), dass eine vorhandene Baulücke füllt und in Nachbarschaft zum sogenannten Affenspielplatz steht. Dieses junge Büro hat sich zu […]

GIRO DI´BERGAMO, 24/05/17, Zeichenworkshop, 5. Tag, Schlussetappe auf Kopfsteinpflaster

Eine der Wohnungen durften wir, freundlicher Weise, bis zum Abend behalten. Dort sammelten wir alle Taschen und fixierten unsere gemachten Zeichnungen. Unser letzter Tag führte uns in ein etwas verstecktes Gässchen im Süden der Altstadt. Hinter einer riesigen alten Schule stand uns eine steile Gasse Modell. Aus der Schule dröhnte der kreischige Schullärm herunter, man […]

GIRO DI´BERGAMO, 23/05/17, Zeichenworkshop, 4. Tag, Königsetappe und dreifacher Fluchtversuch

Versprochen war für diesen Tag die Begegnung der III. Art. Durch die Anwesenheit von reichlich Türmen und steilen Strassen war ab nun auch der 3. Fluchtpunkt gefragt. Zuvor aber portraitierten wir einen historischen Waschstand aus Marmor. Diese steinerne Ansammlung von Waschbecken war eine dankbare Fingerübung, um Fluchten zu üben. Nach dieser Perspektive zum Aufwärmen stand […]

GIRO DI´BERGAMO, 22/05/17, Zeichenworkshop, 3. Tag, Piazza, Palazzo und Baum, vs. zeichnendes Prekariat

Wie auch gestern fertigte ich, bevor um 9:00 Uhr die Studenten kamen, eine Zeichnung für mich allein an. Für den heutigen Tag standen komplexere Häuserkompositionen auf dem Plan. Die Stadt eignete sich, durch ihre tiefen Straßenschluchten hervorragend, um den Aufbau von Perspektiven mit Hilfe von schlichter Flächenkomposition zu demonstrieren. Dafür zeichnet man als ersten Schritt […]

GIRO DI´BERGAMO, 21/05/17, Zeichenworkshop, von der 1. Etappe direkt in die 15. Etappe,

Die Sonne schien schon sehr früh gleichzeitig durch zwei Fenster in mein Bett, an ein Ausschlafen war so nicht zu denken. Erst am Tag meiner Abreise fiel mir auf, dass mein Zimmer aussen auch über Fensterläden verfügte… dabei hatte ich in den letzten Tagen unzählige davon gezeichnet. Betriebsblind? Mein Zimmer lag direkt neben der Kathedrale […]

GIRO DI´BERGAMO, 20/05/17, Zeichenworkshop, Ankunftstag mit Streckenbesichtigung und Etappenplan

Vor Jahren kam ich eher zufällig durch das schöne Bergamo. Damals notierte ich mir diese geschlossene Stadtanlage, um irgendwann einmal mit Studenten zum Zeichnen zurückzukehren. Bergamo liegt, wie der Name versehentlich glauben macht, auf einem eigenen Berg, am Rande der italienischen Poebene. Die gesamte Altstadt ist durch eine venezianische Befestigungsanlage umgeben. Innerhalb dieser Stadtmauer herrscht […]

EUROCAMPUS ZAGREB, 7. TAG

Sonntagsfein   Dank eines Laubgebläses wache ich um 5 Uhr mit Kopfschmerzen  auf,  wie jeden Morgen in Kroatien. Das Fenster läßt den Lärm des monotonen Störgeräusches ungefiltert herein, ständig brausen motorisierte Frühaufsteher dicht am Hotel vorbei. Der letzte Morgen unserer schönen Reise beginnt. Der Kollege reiste schon im Morgengrauen ab, ohne es am Abend zuvor versäumt zu haben […]

EUROCAMPUS ZAGREB, 6. TAG

Game of Thrones, als topographische Erfahrung und der zeichenresistente Schweinehund An unserem Esstisch fängt es fürchterlich zu stinken an. Mitten auf dem Tisch steigt aus einem flackernd brennendem Teelicht verdächtig schwarzer Rauch auf. Der Kellner eilt an unseren Tisch und wirft, linkisch grinsend, das Teelicht auf den Platz vor die hell beleuchtete Barockfassade. Ich versuche […]

EUROCAMPUS ZAGREB, 4. TAG

Türken in Dalmatien, Nordroute Die Bomben hatten Dach und Seitenkapelle der Kirche getroffen, der siebenjährige Junge  hingegen blieb glücklich unversehrt, und obwohl dieses Ereignis schon 24 Jahre zurückliegt, sind seine Einrücke aus jener Zeit noch sehr präsent.  Der junge Mann, der uns zufällig von seinen Erlebnissen in Šibenik, während der Zeit des Beschuss durch die Serben, berichtete war  sehr ergriffen, mehr […]

EUROCAMPUS ZAGREB, 3. TAG,

Von Kremšnita nach Šibenik, auf dem Holzweg Auf den merkwürdig kindlich schematischen Ansichten sahen sie wesentlich harmloser aus. In der Realität stellten sich die kartographierten Beulen unserer Mietwagen als eindrucksvoller dar. Sollten wir daraus Rückschlüsse auf den kroatischen Strassenverkehr ziehen? Wir beschlossen unsere Karrieren als temporäre Busfahrer sorgenfrei zu starten und schoben diese offensichtlichen Deformationen auf […]

Eurocampus Zagreb, 1. Tag

Die Ankunft Mein Gleichgewichtssinn wird auf eine harte Probe gestellt, als die Strassenbahn abrupt bremst und ich dafür bezahle, meine Hände nicht am schmierigen Haltebügel platziert zu haben und deshalb behäbig, aber unaufhaltsam,  an die benachbarten Passagiere stosse. Ein ältere kroatische Dame guckt mich missbilligend an, während ich meine Position vertikal nachjustiere. Mir ist heiss […]

Venezia 2016, müde Runde, die Luft ist raus, Klecksel fährt nun schnell nach Haus

Der Streifzug durch den nächtlichen Carnevale steckt mir noch in den Gliedern, als ich um 6:30 Uhr wieder von der Heizung aufwache. Wir waren spät nach Hause gekommen, gegen Ende musste ich meine Tochter auf den Schultern tragen. In den Strassen der Stadt gab es viel Livemusik, oder DJs legten Musik auf. Die Menschen standen […]

Venezia 2016, Canaletto für Arme, oder „wenn die Postkarten schon kitschig sind, dann wenigstens selbstgemalt

26 Grad C leuchtet es auf dem Display in Orange. Das Display ist genau genommen ein multifunktionales Touchpad der Raumheizung, es ist 5 Uhr morgens und ich stehe benommen in Reichweite. Ich versuche den verdammten Regler runterzustreicheln. Ca. 2 Stunden lang habe ich mit trockenem Hals im Halbschlaf mit mir gerungen, ob ich aufstehen soll […]

Holzspielzeug geht wieder! Schenken 2.0

Da sich die Fluglinie überraschend nicht einverstanden erklärte das Holzpferd im Handgepäck mitzuführen und sich auf der Serviceseite Sportgepäck kein Kästchen fand in das man ein Kreuzchen bei Holzross  machen konnte (wir feiern unser Weihnachtsfest nicht daheim), beschlossen wir die Bescherung vorzuziehen, zumindest was das zu schenkende Sperrgepäck anging… Nun die gute Nachricht! Holzspielzeug geht wieder! Welche Eltern wünschen sich […]

Kolloquium Schlosskirche Varel

Ende September fand in Varel ein Meeting zur Realisierung des Portalprojektes für die Schlosskirche statt. Gemeinsam mit Gemeindevertretern, Pastor, Bildhauer und Denkmalpflege wurden bestehende Fragen zur Realisierung vor Ort verhandelt. Noch einmal wurde der Entwurf genau geprüft und mit der bestehenden Situation verglichen.

« Older Posts