Das Portal für die Schlosskirche in Varel wird ausgeführt

Das Portal für die Schlosskirche in Varel wird ausgeführt

Seit dem Spätsommer 2022 steht nun endlich fest, dass das Portal für die Schlosskirche ausgeführt wird. Eine Vorgeschichte von fast 10 Jahren findet damit ihr vorläufiges Ende. Seit dem Erscheinen eines Artikels in der Süddeutschen Zeitung im November 2019 war wieder Fahrt in die Finanzierungsbemühungen zum Portal gekommen.

Das Gremium zur Realisierung des Portals für die Schlosskirche, dass sich aus engagierten Bürgern zusammensetzt, hatte sich erfolgreich neu organisiert und die Anwerbung von Geldern und Fördermittel in professionelle Hände gegeben. Im August 2022 fand zu Füßen des Portals eine kleine Pressekonferenz statt. Der Entwurf wurde erstmals öffentlich präsentiert.

Im Herbst startete ich mit der Ausführung des Tympanons im Ateliers. Das Tympanon ist die erste Realisierungsstufe der gesamten Ausführung des 5 Meter hohen Portals.

Das 1:1 Modell wird von mir in Gips aufgebaut. Zuerst aber war es notwendig das Kirchenportal als 1:1 Attrappe aus Holz ins Atelier zu stellen, um die Portalteile genau einpassen zu können und einen räumlichen Gesamteindruck zu erhalten.

Inzwischen steht die Gesamtkomposition des Tympanons im Atelier und wartet auf die abschließende Überarbeitung der einzelnen Elemente.

No Comments

Leave a Reply

Ateliergespräche KSB Deutschland, zu Besuch im Atelier, 09.04.23Veröffentlichung Campus Baunetz 03.11.2022: