Landschaft

Das Tympanon der Schlosskirche in Varel, eingebaut und verhüllt am 25.04.24 für die feierliche Enthüllung am 22.06.24

_ ehe der Hahn kräht _ vom Tympanon auf die Kirchenbesucher herab. Der Hahnenschrei erinnerter sie anihre Fehlbarkeit.Es ist geschafft. Das Tympanon, ein zeitgenössisches Kunstwerk, ist eingebaut. Dererste Teil des Pfortenprojektes ist realisiert. Die Türflügel sind in Planung.Endlich erhält die Vareler Schlosskirche ein angemessenes Portal, eine Bronzepforte,die sich auf das Leben des Apostel Petrus bezieht, des […]

Verleihung des Wolfgang-Klähn-Preises, Bildhauerei 01.12.2023

Im Frühjahr 2023 rief mich der Kunsthistoriker Thomas Gädeke an, um mir zu verraten, dass ich der nächste Preisträger für den Wolfgang-Klähn-Preis sein würde. Der Kunstpreis in Gedenken an den Hamburger Maler Wolfgang Klähn sollte zum 4x Mal verliehen werden und zum zweiten Mal an die Kunstgattung der Bildhauerei. Die schöne und ehrenvolle Nachricht des […]

Ateliergespräche KSB Deutschland, zu Besuch im Atelier, 09.04.23

In der Reihe Ateliergespräche besuchte der Künstlersonderbund Deutschland mit der Bildhauerin und Vorsitzenden des KSB, Nina Koch mein Atelier, die das Gespräch zu moderierte. Im April 2023 befand ich mich gerade im Modellierprozess für das Tympanon der Petruspforte für die Schlosskirche in Varel. Für das Ateliergespräch hatte ich das Gipsmodell des Tympanons verhüllt, da es […]

Projekt  Roda Wogn, Teil 2, Geburt der Puppen, die rote Wiege und glückliche Eltern

Ich startete mit den „leichteren“ Köpfen und modellierte sie mit Ton. Die ersten drei Köpfe begannen zwischen meinen Fingern lebendig zu werden. Im schwarzen Ton wirken solche kleine Portraits seriös und zeitlos. Die zwei schwierigen Köpfe schob ich vor mir her, ich hoffte, dass es beim Modellieren schon irgendwie passieren würde und begann mit ihnen zu Ringen.

Projekt Roda Wogn, Teil 3, Der Dreh im Rabenhof[:en]Projekt Roda Wogn, Teil 3, Der Dreh

Eine Geschichte von Fleischköpfen und Porzellanköpfen. Der junge Soldat hinter dem mobilen Holzpodest, der eigentlich einen Counter darstellte, war fesch. Sein Kakishirt wurde am Arm von einer Binde in den österreichischen Nationalfarben bekränzt. Er forderte mich freundlich auf meine Einreisepapiere an ihn auszuhändigen. Unter meinem Arm klemmte eine schmale Mappe in der sich ein ganzes Dossier an Formularen

  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • IMG_6809
  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • IMG_6812
  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • IMG_6811
  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • IMG_6814
  • IMG_6813
  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • IMG_6818
  • IMG_6822

Venezia 2016, Maler Klecksels Exkursion, nur noch Drei im Nebel

Am gestrigen Abend zeichnete es sich schon ab. Unser ältester Sohn klagte über Übelkeit, Erbrechen, etc. Erst stand das winterliche Erdbeereis unter Verdacht, als dann aber auch noch ein weiteres prominentes Familienmitglied ausfiel waren wir nur noch zu dritt. Es gab in der Früh keinen Morgenlauf im Dunkeln. Das Krankenzimmer brauchte ausgiebigen Schlaf. Umso früher packte ich mit den […]