Carl Constantin Weber

You Are Viewing

Blog

EUROCAMPUS ZAGREB, 7. TAG

Sonntagsfein   Dank eines Laubgebläses wache ich um 5 Uhr mit Kopfschmerzen  auf,  wie jeden Morgen in Kroatien. Das Fenster läßt den Lärm des monotonen Störgeräusches ungefiltert herein, ständig brausen motorisierte Frühaufsteher dicht am Hotel vorbei. Der letzte Morgen unserer schönen Reise beginnt. Der Kollege reiste schon im Morgengrauen ab, ohne es am Abend zuvor versäumt zu haben […]

EUROCAMPUS ZAGREB, 6. TAG

Game of Thrones, als topographische Erfahrung und der zeichenresistente Schweinehund An unserem Esstisch fängt es fürchterlich zu stinken an. Mitten auf dem Tisch steigt aus einem flackernd brennendem Teelicht verdächtig schwarzer Rauch auf. Der Kellner eilt an unseren Tisch und wirft, linkisch grinsend, das Teelicht auf den Platz vor die hell beleuchtete Barockfassade. Ich versuche […]

EUROCAMPUS ZAGREB, 5. TAG

Die Stadt im Haus, auf Kante fahren Nach einer warmen Nacht in Split beginnt auch der folgende Morgen sonnig. Die nächtliche Erkundungstour durch den labyrinthischen Diokletianpalast hatte dazu gedient, für den Vormittag, die besten Skizzenorte festzulegen. 2 Stunden arbeiten alle an ihren Situationen. Danach erkunden wir, an einer besonders geeigneten Stelle die „Stadt im Haus“. […]

EUROCAMPUS ZAGREB, 4. TAG

Türken in Dalmatien, Nordroute Die Bomben hatten Dach und Seitenkapelle der Kirche getroffen, der siebenjährige Junge  hingegen blieb glücklich unversehrt, und obwohl dieses Ereignis schon 24 Jahre zurückliegt, sind seine Einrücke aus jener Zeit noch sehr präsent.  Der junge Mann, der uns zufällig von seinen Erlebnissen in Šibenik, während der Zeit des Beschuss durch die Serben, berichtete war  sehr ergriffen, mehr […]

EUROCAMPUS ZAGREB, 3. TAG,

Von Kremšnita nach Šibenik, auf dem Holzweg Auf den merkwürdig kindlich schematischen Ansichten sahen sie wesentlich harmloser aus. In der Realität stellten sich die kartographierten Beulen unserer Mietwagen als eindrucksvoller dar. Sollten wir daraus Rückschlüsse auf den kroatischen Strassenverkehr ziehen? Wir beschlossen unsere Karrieren als temporäre Busfahrer sorgenfrei zu starten und schoben diese offensichtlichen Deformationen auf […]

EUROCAMPUS ZAGREB, 2. TAG

Prolog Ein Glas Müsli, ein Glas Schokoflocken, ein Glas Cornflakes, draußen begann es zu regnen. Gestern sah die Welt noch besser aus, heute dagegen nichts essbares und trübe Aussichten. Allerdings sitzen im Frühstücksraum nun die Studenten, die wir gestern noch vermissten und machen äußerst freundliche Gesichter. Sie zu begrüßen und anzusprechen sollte sich als lohnend […]

Eurocampus Zagreb, 1. Tag

  • 18. Oktober 2016
  • By
  • In Lehre
  • No Comments

Die Ankunft Mein Gleichgewichtssinn wird auf eine harte Probe gestellt, als die Strassenbahn abrupt bremst und ich dafür bezahle, meine Hände nicht am schmierigen Haltebügel platziert zu haben und deshalb behäbig, aber unaufhaltsam,  an die benachbarten Passagiere stosse. Ein ältere kroatische Dame guckt mich missbilligend an, während ich meine Position vertikal nachjustiere. Mir ist heiss […]

Grosser Preis des BRC Endspurt Berlin (Radsportclub)

Vorgeschichte Der Berliner Radsportklub BRC Endspurt ist eine  Vereinigung von einigen der besten Rennradfahrer Berlins und Umgebung, die ihren Sport in ihrer Freizeit bestreiten. Zur Zeit sind ca. 28 Rennfahrer/innen Mitglieder dieser Gruppe. Die Mitglieder treten in und um Berlin bei Rennen der Jedermann- aber auch Elitekategorie an. Obwohl erst 2012 gegründet, kann man schon auf […]

PETRUSPROJEKT SCHLESWIG, die Eröffnung!

Am späten Vormittag eines trüben und kalten Märzsamstages fand die Eröffnung des Petrusprojektes statt. Trotz bester Einkaufszeit für das Wochenende fanden sich viele Zuschauer ein. Der Rotary-Club Gottorf übergab sein Geschenk der Stadt Schleswig. Launige und kurze Grusswort von Bürgermeister Dr. Arthur Christiansen, Präsident Rolf Alpes, Dr. Thomas Gedecke und erläuternde theologische Worte von Pastor […]

PETRUSPROJEKT SCHLESWIG, die Montage des Fischers erfolgt

Im kalten März war die Eröffnung des Petrusprojektes in Schleswig angesetzt. Dafür wurde die Bronze, die den Namen “Fischer” erhielt, nach Schleswig geschickt. In seiner großen Holzbox kam der Fischer schnell, trocken und unversehrt in Schleswig an. Ich selbst musste ein paar Tage vor der Eröffnung anreisen, um noch Zeit für die Montage und Zeitungstermine zu […]

ALLIANZPREIS, 2016-2029 wird jetzt verliehen!

In einem älteren blog-Beitrag hatte ich die Geschichte des neuen Allianzpreises beschrieben. Damals hatte ich die von mir entwickelte Preisserie gerade in die Zentrale nach Hamburg geliefert. Inzwischen ist die erste Preisplastik verliehen worden und somit darf auch ich jetzt die Serie hier veröffentlichen. Wir sehen den Ruderer, der die letzten 14 Jahre die Allianz […]

Atelierbesuch des Gemeindevorstandes Schlosskirche Varel

Der Gemeindevorstand der Vareler Schlosskirche kam zu Besuch in mein Atelier in Potsdam. Der Jahreszeit angemessen, wurden die Besucher mit hausgemachtem Spargelsalat und Broten begrüßt. Der Gemeindevorsteher Weber, Pastor Brok, Architekt Boner, aus dem Gemeindekirchenrat Engler und Herr Knöfel von der Landeskirche waren erschienen. Die Planung zur Realisierung des Portals soll vorangetrieben werden. Es geht […]

Venezia 2016, müde Runde, die Luft ist raus, Klecksel fährt nun schnell nach Haus

Der Streifzug durch den nächtlichen Carnevale steckt mir noch in den Gliedern, als ich um 6:30 Uhr wieder von der Heizung aufwache. Wir waren spät nach Hause gekommen, gegen Ende musste ich meine Tochter auf den Schultern tragen. In den Strassen der Stadt gab es viel Livemusik, oder DJs legten Musik auf. Die Menschen standen […]

Venezia 2016, Canaletto für Arme, oder “wenn die Postkarten schon kitschig sind, dann wenigstens selbstgemalt

26 Grad C leuchtet es auf dem Display in Orange. Das Display ist genau genommen ein multifunktionales Touchpad der Raumheizung, es ist 5 Uhr morgens und ich stehe benommen in Reichweite. Ich versuche den verdammten Regler runterzustreicheln. Ca. 2 Stunden lang habe ich mit trockenem Hals im Halbschlaf mit mir gerungen, ob ich aufstehen soll […]