Carl Constantin Weber

You Are Viewing

A Blog Post

Venedig Zeichenexkursion, Abreise Skizzenblock und Besitzer

Questura

 

Früh um 6:00 Uhr, eine letzte Runde in den roten Laufschuhen gedreht. Sant` Elena und danach die Fernsehquestura von Commisario Brunetti besucht. Bekannt aus Funk und Fernsehen, aus der bräsig-tüdeligen-ZDF-Donna-Leon-Adaption, sind die rot-weißen Säulen des vermeindlichen Portikus (in Wahrheit eine Verbindung zur Kirche San Francesco della Vigna). Allerdings ist die wahre Questura ganz woanders und eher unattraktiv gelegen. Sie liegt hinter Piazzale Roma, als nüchterner Zweckbau.

Danach der Gang zum Bahnhof, mit angeschwollenem Gepäck. Die Schultern schmerzen. Wieder versperrt Aqua Alta die direkten Wege, ich laufe kreuz und quer.

In der besten Pasticceria Venedigs Tonolo, werden noch kleine Leckereien, für die Daheimgebliebenen gekauft.

Danach setze ich mich in den Zug nach Mailand und fahre klassisch, via Schweiz, heim.