Carl Constantin Weber

You Are Viewing

A Blog Post

PETRUSPROJEKT SCHLESWIG, die Montage des Fischers erfolgt

Im kalten März war die Eröffnung des Petrusprojektes in Schleswig angesetzt. Dafür wurde die Bronze, die den Namen „Fischer“ erhielt, nach Schleswig geschickt. In seiner großen Holzbox kam der Fischer schnell, trocken und unversehrt in Schleswig an.

Ich selbst musste ein paar Tage vor der Eröffnung anreisen, um noch Zeit für die Montage und Zeitungstermine zu haben. Ich hatte mich entschlossen die Reise nach Schleswig in einem Marathonschlag mit dem Rennrad zu bewältigen. Das Wetter senkte seine Temperatur auf 2° Grad ab und schickte kalten Nieselregen. Ich radelte ca. 200km bis Schwerin, um mich dort erledigt in den Zug zu stehlen…

Die Montage in Schleswig ging reibungslos vonstatten. Die Fotografin Jutta Brüdern fand noch genug Zeit, um bei trüben Wetter, den Fischer abzulichten. Am Morgen darauf führten wir noch ein Zeitungsinterview, um die Bevölkerung auf die Eröffnung aufmerksam zu machen.