Carl Constantin Weber

You Are Viewing

A Blog Post

Ein Affenbrunnen für den Kiez

Kopenhageners. 12, Prenzlauer Berg, Berlin

Schon vor einigen Wochen habe ich ein kleines Kunst am Bauprojekt für Stephan Thiele Architekten, Berlin abgeschlossen. Der Architekt Thiele realisierte in seinem nachbarschaftlichen Kiez ein mehrstöckiges Wohnhaus (für eine freie Baugemeinschaft), dass eine vorhandene Baulücke füllt und in Nachbarschaft zum sogenannten Affenspielplatz steht.
Dieses junge Büro hat sich zu eigen gemacht die gute, etwas vernachlässigte Tradition, Kunst am Bau zum Bauen zur Architektur dazuzuzählen, wieder aufleben zu lassen. So schufen wir, mit einem kleinen Wasserspiel ein Verbindungselement zwischen öffentlichem Spielplatz und privater Wohnanlage.

An einem noch recht kalten Frühlingstag durfte ich einen einzelnen Affen selbst etwas allein gelassen, in die Seitenfassade des Wohnblocks einschweißen. Der Affe wurde über ein Granitbecken platziert. Dort turnt er auf einer bronzenen Wasserleitung herum, welche unter seinen wilden Tritten zerbrochen zu sein scheint. Das aufgerissene Rohr ergiesst sein Wasser nun in das darunter platzierte Becken und lädt die Kinder zum Benutzen der Anlage ein.

Wie man hört soll demnächst diese hübsche Installationsarbeit mit einem kleinen Einweihungsfest übergeben werden.

Dem Büro Thiele sei hier der Dank für den schönen Auftrag und den obendrauf spendierten Milchkaffee ausgesprochen!

Leave a Reply